Was ist Intersex? Was ist Intergeschlechtlich?

Im Diskurs um Geschlechter werden die Begriffe intersex, intersexuell und intergeschlechtlich gleichbedeutend verwendet. Allerdings stecken dabei zwei grundverschiedene Eigenschaften dahinter.

Menschen können weiblich, männlich oder intersex geboren werden. Diese Einteilung ist eine Übersetzung der englischen Einteilung female, male oder intersex. Das englische Wort sex bezieht sich dabei nicht auf Sex haben, sondern auf die Körperteile, welche Menschen dafür (hauptsächlich) brauchen, nämlich die primären und sekundären Geschlechtsmerkmale. Davon gibt es drei Formen:

  1. Weiblich bedeutet: besitzt eine Vulva, aber keinen Penis.
  2. Männlich bedeutet: besitzt einen Penis, aber keine Vulva.
  3. Intersex bedeutet: besitzt nicht nur eine Vulva oder nur einen Penis, sondern eine Mischform. Meistens ist dabei ein Organ voll entwickelt, während ein anderes geringer ausgebildet ist. Genauso können aber beide Organe vollständig entwickelt sein oder aber beide Organe zwar vorhanden, aber nicht voll ausgebildet sein.

Der ältere Begriff Intersexuell ist mittlerweile weniger in Gebrauch, denn er stiftet Verwirrung: Die Endung -sexuell bezeichnet nämlich eine sexuelle Orientierung (wie bisexuell oder homosexuell). Die damit bezeichneten Menschen haben aber eben keine weitere sexuelle Orientierung, sondern von der Mehrheit abweichende Geschlechtsorgane. Da sex das körperliche Geschlecht meint, lautet die passendere Bezeichnung intersex.

„Das Geschlecht“

Die Geschlechtsorgane sind allerdings nicht alles, was beim Menschen „das Geschlecht“ ausmacht. Hinzu kommen kulturelle Vorstellungen, eine Identität, welche der Mensch aus diesen zusammensetzt, und schließlich Archetypen („die Prinzessin“, „der Krieger“, etc.).

Daher bedeuten Intersex-Geschlechtsorgane für den betreffenden Menschen nicht automatisch, dass diese_r sich nach der Pubertät als ein weiteres, nicht-binäres Geschlecht abseits der binären Geschlechter Frau und Mann fühlen wird. Manche sind bis dahin mit der Bezeichnung Frau oder Mann im Wesentlichen zufrieden. Einige belassen ihren Körper so wie er gewachsen ist, während andere ihren Körper mittels Transition an das gewählte Geschlecht anpassen möchten. Andere hingegen fühlen sich aufgrund ihres Körpers tatsächlich weder als Frau, noch als Mann. Diesen Menschen entspricht dann tatsächlich die Bezeichnung als drittes Geschlecht, nicht-binär, o. Ä. am besten.

Intergeschlechtlich ist ein relativ neues Wort und daher noch schwammig. Es kann das bloße Vorhandensein von Intersex-Geschlechtsorganen meinen, während sich die Person als Frau oder Mann bezeichnet. Für den Menschen kann es aber genauso eine Selbstbezeichnung als ein weiteres Geschlecht sein.